Keine zehn Monate mehr!

Mit Spannung verfolgen wir alle die Arbeiten auf der Großbaustelle der neuen Wasserwelt „Rulantica“ und eigentlich ist es auch gar nicht mehr so lange hin: Ende des Jahres, also in weniger als zehn Monaten, rutschen bereits die ersten mutigen Besucher die spektakulären Rutschen hinunter. Auf der führenden Fachmesse der internationalen Tourismus-Wirtschaft, die ITB in Berlin (06. bis 10. März 2019), sind in der vergangenen Woche weitere Details bekannt gemacht worden. Wir haben die wichtigsten Facts für Euch zusammengefasst!

v.l.n.r.: Thomas Mack (Geschäftsführender Gesellschafter Europa-Park), Guido Wolf MdL und Chris Lange (Creative Director Mack Solutions Design) auf der ITB in Berlin
v.l.n.r.: Thomas Mack (Geschäftsführender Gesellschafter Europa-Park), Guido Wolf MdL und Chris Lange (Creative Director Mack Solutions Design) auf der ITB in Berlin

Wie ihr sicher wisst, dürft ihr euch auf über 25 Attraktionen, darunter 17 Wasserrutschen, in der großen Wasser-Erlebnis-Welt „Rulantica“ freuen. Erst kürzlich ist auch eines der größten Rutschenteile überhaupt installiert worden. Das 13 Tonnen schwere Element der „Tornado Wave“ wurde passgenau durch eine kleine Öffnung in der muschelförmigen Dachkonstruktion gehoben und in seiner neuen Heimat, dem thematisierten Bereich „Vinterhal“, verschraubt.

 

chevron-right chevron-left

Preise auf der ITB kommuniziert / 38,50 Euro für Erwachsene 

Eine Tageseintrittskarte für „Rulantica“ wird für Erwachsene und Jugendliche ab einem Alter von 12 Jahren 38,50 Euro kosten. Der Eintrittspreis für Kinder im Alter von 4 bis einschließlich 11 Jahren liegt bei 35,50 Euro. Kleinkinder bis einschließlich 3 Jahren dürfen kostenlos mitgenommen werden.

Wichtig: Am besten bucht ihr eure Eintrittskarten für „Rulantica“ vorab im Onlineshop!

Der Europa-Park rechnet nämlich mit einem sehr hohen Interesse und da die tägliche Kapazität von „Rulantica“ begrenzt ist, kann es schnell passieren, dass spontane Gäste leider abgewiesen werden müssen. Ein garantierter Zugang kann daher nur mit einem vorab gebuchten Ticket erfolgen. Sollten kleinere Kontingente übrig bleiben, werden diese mit einem Aufpreis von 4 Euro vor Ort verkauft – jedoch ohne Garantie!

 

chevron-right chevron-left

Hotelgäste dürfen früher nach „Rulantica“

Als Hotelgast seid ihr, ähnlich wie bereits aus dem Europa-Park bekannt, morgendlich als eine Art „VIP“ in der neuen Wasserwelt unterwegs. Alle Hotelgäste profitieren von einer exklusiven Vorab-Öffnung und dürfen rund eine Stunde vor der regulären Öffnung „Rulantica“ betreten. Ebenfalls sehr praktisch: ein kostenloser Shuttlebus bringt die Europa-Park Hotelgäste schnell und einfach im 15-30 Minuten-Takt zur Wasserwelt. Noch bequemer geht es natürlich im neuen Erlebnishotel „Krønasår“. Dies ist danke einer Brücke mit „Rulantica“ verbunden. Wer mit dem eigenen Auto anreist, findet vor Ort bei der Wasserwelt gegen eine Gebühr von 6,00 Euro zahlreiche Parkplätze.

Nach oben
Wir verwenden Cookies um besser zu verstehen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um den Webseiteninhalt auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Verwendung der Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Mehr erfahren