Fan-Fragen an Michael Mack

Wir haben bei Facebook dazu aufgerufen, Fragen an Michael Mack zu stellen. Aus unzähligen Fragen haben wir die spannendsten gesammelt und beantworten diese nun in den zwei nächsten Blogbeiträgen.

Zur Person: Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park und Honorarkonsul von Frankreich. Über seinen Twitter-Kanal hält er seine Follower immer auf dem Laufenden.

 

Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park
Michael Mack, geschäftsführender Gesellschafter des Europa-Park

 

Fans: Wäre es möglich, einen Freifallturm zu bauen?

Michael Mack: Man sollte niemals nie sagen, aktuell ist allerdings kein großer Free-Fall-Tower in der Planung. Wir haben aber bei „Arthur – Im Königreich der Minimoys“ mit den „Poppy Towers“ zwei Free-Fall-Tower für Kinder ab 4 Jahren.

Fans: Planen Sie Renovierungen oder Neugestaltungen von anderen älteren Attraktionen wie bei „Eurosat“?

Michael Mack: Sicherlich wird die Überarbeitung vorhandener Attraktionen im Park in den nächsten Jahren bei uns immer wieder ein Thema sein. Zurzeit konzentrieren wir uns aber Voll und Ganz auf die Fertigstellung von „Piraten in Batavia“ und der neuen Wasserwelt Rulantica.

 

An der Wiedereröffnung der Attraktion "Piraten in Batavia" 2020 wird derzeit auf Hochtouren gearbeitet
An der Wiedereröffnung der Attraktion „Piraten in Batavia“ 2020 wird derzeit auf Hochtouren gearbeitet.

 

Fans: Wie sehen Sie die Zukunft des Parks für die nächsten 10 Jahre?

Michael Mack: Wir als Familie schauen der Zukunft des Europa-Park mit großer Freude entgegen. Mit der Gründung einer Familienstiftung haben wir das 239-jährige Traditionsunternehmen auf Dauer und über die nächsten Generationen hinweg gesichert und können den Europa-Park weiterhin mutig und innovativ weiterentwickeln. Es erwarten uns in den kommenden Jahren sicherlich großer Herausforderungen, welche aber auch mit vielen spannenden Projekten gekoppelt sind. Ich kann es kaum erwarten…

Fans: Stehen Ihnen noch freie Flächen für zukünftige Erweiterungen des Europa-Park zur Verfügung?

Michael Mack: Zum jetzigen Zeitpunkt haben wir mit den vorhandenen Flächen rund um den Park genug Platz zur Erweiterung.

Fans: Wie hoch ist der tägliche Strombedarf des gesamten Parks (und wieviel wird selbst produziert)?

Michael Mack: Der tägliche Strombedarf variiert aufgrund der Jahreszeiten und Wetterverhältnisse sehr. Als erster Freizeitpark mit der Auszeichnung „Green Amusement Park“ sind wir jedoch stets bemüht, so viel Bedarf wie möglich durch eine eigene Stromproduktion abzudecken.
Mit einer Photovoltaikanlage mit 300 Metern Länge und 2.500 Solarmodulen produzieren wir im Jahr 280.000 Kilowattstunden Strom. Dies entspricht dem Bedarf eines kleinen Dorfes. Zudem haben wir seit 2014 zwei Blockheizkraftwerke, welche die betriebseigenen Werkstätten und die Verwaltung versorgen. Über das Jahr werden damit um die 2,6 Millionen Kilowattstunden Strom produziert. Zwei weitere Werke wurden vor kurzer Zeit auf der 45 Hektar großen Resort-Erweiterung gebaut, sie bilden jährlich 15,5 Millionen Kilowattstunden Strom und garantieren damit eine zuverlässige Grundversorgung für das neue 4-Sterne Superior Hotel „Krønasår“ und die neue Wasserwelt Rulantica.

 

Eines von insgesamt vier Blockkraftwerken zur eigenen Stromproduktion im Europa-Park
Eines von insgesamt vier Blockkraftwerken zur eigenen Stromproduktion im Europa-Park.

 

Fans: Des Öfteren werden die Kontrollen am Eingang kritisiert. Rucksäcke werden zu teilen kontrolliert, was der Gast möglicherweise am Körper trägt, wird nicht überprüft.
Was halten Sie von Kontrollen á la Disneyland Paris? Obwohl hier sowohl mein Rucksack als auch mein Körper flughafenartig kontrolliert wurde, fand ich diese Kontrolle überhaupt nicht störend. Zumal hier ausnahmslos jeder Kunde kontrolliert wird.

Michael Mack: Ich persönlich finde es sehr schade, dass solche Maßnahmen mittlerweile notwendig sind. Die Sicherheit der Gäste steht für uns jedoch zu jeder Zeit an oberster Stelle, dies betrifft nicht nur die über 100 Attraktionen. Seit mehreren Jahren führen wir deshalb unter anderem Taschenkontrollen an allen Eingängen des Parks durch. Dies ist aber nur eine von zahlreichen Maßnahmen, die wir für unsere Besucher hier vor Ort tagtäglich umsetzen.

Fans: Warum gibt es kein Rauchverbot im Europa-Park? Da rauchen Erwachsene neben Kindern!

Michael Mack: Wir sind uns der Problematik bewusst, weshalb der Irische Themenbereich aktuell auch bereits rauchfrei ist. Weitere Maßnahmen werden zurzeit geprüft.

Fans: Was sind die Maßnahmen und Ziele des Europa-Park im Bereich Nachhaltigkeit?

Michael Mack: Wenngleich bei uns Spaß und Abwechslung im Mittelpunkt stehen, legen wir als Familienunternehmen großen Wert auf Nachhaltigkeit. Wir verfolgen dabei einen ganzheitlichen Ansatz und arbeiten kontinuierlich an der Verbesserung ökologischer, ökonomischer und sozialer Nachhaltigkeitsaspekte. Besonders die einzigartige Natur im und um den Europa-Park motiviert uns tagtäglich, eine umfassende Nachhaltigkeitsstrategie zu verfolgen.

Der Bienenpavillon ist nur eine von vielen ökologischen Maßnahmen rund um Rulantica.
Der Bienenpavillon ist nur eine von vielen ökologischen Maßnahmen rund um Rulantica.

 

Fans: Wird der Europa-Park zukünftig ganzjährig geöffnet sein?

Michael Mack: Aktuell ist keine ganzjährige Öffnung des Europa-Park geplant. Die neue Wasserwelt Rulantica wird aber ganzjährig geöffnet sein und bietet den Besuchern auch in den kalten Monaten jede Menge Spaß.

Fans: Gibt es bald einen neuen Film im „Voletarium“?

Michael Mack: Das ist eine großartige Idee!

Fans: Warum hat Europa-Park nicht mehr barrierefreie Attraktionen?

Michael Mack: Wir sind uns bewusst, dass es aktuell nicht viele barrierefreie Attraktionen bei uns hat. Die ersten Projekte laufen bereits an und wir können hoffentlich zeitnah Resultate im Park umsetzen.

 

Michael Mack hat sich in den vergangenen Tagen auch die Zeit genommen, drei der Fragen persönlich zu beantworten. Schau es dir hier an:

 

Hier geht´s direkt zu Teil 2!

Nach oben
Wir verwenden Cookies um besser zu verstehen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um den Webseiteninhalt auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Verwendung der Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Mehr erfahren