550 Tonnen schwerer Dachaufbau perfekt

Die 33. Kalenderwoche war nichts für schwache Nerven auf der Rulantica-Baustelle! Bis die fünf gigantischen Holzbinder, die zukünftig das Dach von „Rulantica“ tragen werden, millimetergenau Ort und Stelle erreichten, war nicht nur jede Menge Ingenieurskunst, Organisationstalent und Fingerspitzengefühl gefragt, sondern auch der Einsatz von Spezialgeräten notwendig. Vier Tage nach Beginn der Arbeiten ist klar: Die spektakuläre Montage ist geglückt und ein weiterer Meilenstein geschafft!

Punktgenau musste jeder einzelne Fachwerkträger auf den Stützen platziert werden - Maßarbeit par excellence!
Punktgenau musste jeder einzelne Fachwerkträger auf den Stützen platziert werden – Maßarbeit par excellence!

Beispiellose Zusammenarbeit

Seit Wochen liefen die gemeinsamen Vorbereitungen des Europa-Park, der Holzbau Amann GmbH und der MSG Krandienst GmbH auf Hochtouren: Ebene Flächen mussten fristgerecht geschaffen, tragfähige Betonstützen gegossen und umfangreiche technische Vorarbeiten in den Tragwerken vorgenommen werden. Nur dank optimaler Abstimmung und eines perfekten Timings konnte am Montagfrüh, den 13. August planmäßig mit dem Setzen des ersten Holzbinders für den Dachaufbau begonnen werden.

Gleich hebt der Kran den Binder an, schwenkt über die Endposition und setzt den Holzträger dahin, wo er hingehört (Foto: Michael Thoma)
Gleich hebt der Kran den Binder an, schwenkt über die Endposition und setzt den Holzträger dahin, wo er hingehört (Foto: Michael Thoma)

Gewaltige Dimensionen

Insgesamt fünf Fachwerkträger eindrucksvollen Ausmaßes galt es in den vergangenen Tagen auf der „Rulantica“-Großbaustelle exakt zu platzieren. Auch für die erfahrenen Projektbeteiligten war dies eine große Herausforderung und etwas ganz Besonderes:

Jeder einzelne der fünf Holzbinder besteht aus einem 50 Meter und einem 37 Meter langen Teilstück, das 55 Tonnen beziehungsweise 38 Tonnen wiegt. Mit einer Gesamtlänge von 87 Metern und einem Gesamtgewicht von 110 Tonnen ist ein zusammengesetzter Fachwerkträger schließlich vergleichbar mit der Länge eines Fußballfeldes und dem Gewicht von 20 Elefanten“, sagt Thomas Renner-Boh, Projektleiter von „Rulantica“ und Leiter von Mack Solutions Constructions.

Nur mithilfe eines speziellen Transportfahrzeuges konnten diese Schwergewichte überhaupt in die künftige Wasserwelt eingefahren werden. Für die Montage auf den vorgesehenen Betonpfeilern waren darüber hinaus der Einsatz eines seltenen 500 Tonnen Krans sowie eines erfahrenen und feinfühligen Kranführers erforderlich. Landesweit gibt es derzeit keine andere Baustelle, bei der Fachwerkträger dieser Größenordnung für die Statik eines Gebäudes verbaut werden.

 

Thomas, Roland und Michael Mack (v.l.n.r.) sind begeistert von den Dimensionen der Riesen-Baustelle!
Thomas, Roland und Michael Mack (v.l.n.r.) sind begeistert von den Dimensionen der Riesen-Baustelle!

Europa-Park Inhaber Roland Mack hat in seinem Leben schon so einige Bauprojekte realisiert. Das Einheben und Setzen der Holzbinder hat den studierten Maschinenbauingenieur dennoch nachhaltig beeindruckt, wie er im Interview mit dem Europa-Park Radio sagt:    

 

 

Gigantische Dimensionen: (v.l.n.r.) Wolfgang Müll (Projektleiter, Holzbau Amann GmbH), Thomas Renner-Boh (Projektleiter, Mack Solutions Constructions) und Christian Spreyer (Projektleiter, MSG Krandienst GmbH) vor einem 50 Meter langen Fachwerkträger
Gigantische Dimensionen: (v.l.n.r.) Wolfgang Müll (Projektleiter, Holzbau Amann GmbH), Thomas Renner-Boh (Projektleiter, Mack Solutions Constructions) und Christian Spreuer (Projektleiter, MSG Krandienst GmbH) vor einem 50 Meter langen Fachwerkträger

Bedeutender Teilabschnitt

„Das Legen der Holzbinder ist ein ganz, ganz wichtiger Abschnitt bei der Realisierung des Großprojektes“, so Thomas Renner-Boh.

Die Fachwerkträger bilden nicht nur die Basis für den weiteren Dachaufbau, sondern auch für viele weitere Arbeiten. Mit der erfolgreichen Montage ist der Europa-Park voll im Zeitplan und seinem Ziel ein großes Stück nähergekommen, „Rulantica“ Ende 2019 zu eröffnen. Der nächste Schritt wird sein, die 14 Meter hohe und insgesamt 11.000 Quadratmeter große Dachfläche zu schließen und dann peu à peu mit der Thematisierung der Wasserwelt zu starten.

Am Donnerstag, dem 16. August 2018, waren alle Holzbinder gesetzt und an Ort und Stelle verankert
Am Donnerstag, dem 16. August 2018, waren alle Holzbinder gesetzt und an Ort und Stelle verankert
Nach oben
Wir verwenden Cookies um besser zu verstehen, wie Sie unsere Webseite nutzen, um den Webseiteninhalt auf Ihre Bedürfnisse anzupassen und Ihnen das beste Webseiten-Erlebnis zu ermöglichen. Mit der weiteren Verwendung der Webseite akzeptieren Sie unsere Datenschutzerklärung. Mehr erfahren